zur Startseite

audiophile Feinkost

6. November 2012 11:23
by Karl Peter Feistel
4 Comments

Ernsthafte Musikhörer gesucht!

6. November 2012 11:23 by Karl Peter Feistel | 4 Comments



In einer großen deutschen Hifi-Zeitschrift wurde ein Artikel über Verstärkermarken mit einem Familienklang veröffentlicht. Also einen bewusst färbenden Klangcharakter. Welcher Musikliebhaber braucht einen Verstärker, der einen Sound produziert? Kein Mensch!
Ein von uns geschätzter Testredakteur schrieb unlängst in der Fachzeitschrift HIFI&RECORDS : „Neutralität kann so aufregend sein. Nur Neutralität, tonale und dynamische Ausgewogenheit, kann solch intensive musikalische Erlebnisse vermitteln.“
Im Test untersuchte er die Unterschiede zwischen historischen Klavieren (Bravo!). Es gibt Redakteure, die verwenden zu Testzwecken Rockmusik (kein Bravo!). Jeder weiß doch mittlerweile, dass man E-Gitarren tonal einstellen kann, wie man will. Dann noch das Märchen von dem immer staubtrockenen Bass (der größte Schwachsinn). Ein Bass kann je nach Aufnahmesituation weich, hart, hell, dunkel, klein, groß wiedergegeben werden, vorausgesetzt, die Kette spielt neutral. Leider gibt es viele Hörer, die wollen immer warm, kuschelig und angenehm Musik hören. Denen empfehlen wir dann eine Heizdecke.

Comments (4) -

Sehr schöner Artikel!

jetzt bin ich richtig neugierig

Hören kann man nicht mit Worten beschreiben - Hören muss man erleben. Als ich zum ersten mal den Klang der Rowen Boxen in der Klangkonzeption Feistel hörte, war ich fassungslos. Musikstücke die ich schon unzählige mal gehört hatte waren wie neu geboren, ich hörte Details die mir bisher entgangen waren. Bei meinen Cabasse Boxen bin ich gewohnt einen idealen Punkt zum optimalen Hören einzunehmen. Das ist bei den Rowen Boxen ganz anders, man verändert den Standpunkt und hat trotzdem ein gleichbleibendes Klangerlebnis - einfach unbegreiflich

I really like your website, you write quite well!

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading